Blick in die Galerie B


Sehr geehrte Damen und Herren,

haben Sie schon einen Blick auf die neue Homepage der Galerie B geworfen? Dort finden Sie auch die neueste Ausgabe meines Newsletters, den ich Ihnen heute präsentieren möchte. Viel Spaß damit.

Herzliche Grüße,

Ihre

Barbara Koppelstätter

Aktuelle Ausstellung

Arbeiten des französischen Künstlers Bernard Dejonghe

Bernard Dejonghe „pure and wild“ heißt die Ausstellung des französischen Künstlers Bernard Dejonghe, die noch bis zum 10. September 2010 in der Galerie B, Glas der Gegenwart in Sinzheim zu sehen ist. Dejonghe präsentiert in einer seiner seltenen Einzelausstellungen seine neuesten Arbeiten, die von klaren, geometrischen Formen wie Kreisen, Dreiecken und Linien geprägt sind. 25 Arbeiten aus optischem Glas sind in einer Bodeninstallation in der Mitte des Raumes zu sehen, am Rande des Raumes stehen schroffe, dunklere Keramikarbeiten. mehr...

Küstler in der Galerie B

Masayo Odahashi

Masayo Odahashi Die 1975 in Mie in Japan geborene Künstlerin fasziniert die Menschen mit der Ausdrucksweise ihrer Skulpturen. Sie findet die Themen im täglichen Leben. Meist ohne große Bedeutung auf den ersten Blick. Das können Farben sein, Formen, etwas Altes, Erinnerungen, einige traditionelle japanische Märchen. „Ich greife das auf, versuche einige Punkte zu kombinieren und schließlich entsteht eine Form daraus. Meine Arbeit ist auch wichtig für mich selbst“, sagt die junge Künstlerin. Masayo Odahashi ist mit zahlreichen Preisen geehrt worden, unter anderem mit dem Internationalen Glaspreis von Kanazawa. mehr...

Vorschau

Josepha Gasch-MucheJosepha Gasch-Muche Atelier-1.jpg

Im Anschluss an Dejonghe präsentiert die Galerie B Arbeiten von Josepha Gasch-Muche. Ihre meist großformatigen Bildobjekte entstehen, indem sie die hauchdünnen gesplitterten Glasflächen in unendlicher Formenvielfalt auf Leinwände oder feste Untergründe schichtet und weitgehend unsichtbar fixiert. Dabei bestimmen Richtung und Dichte der Schichtungen die Struktur und Bildordnung des Objektes. Die Künstlerin verarbeitet tausende von kleinen Display-Gläsern (150 Mikrometer dünn) in faszinierende Kunstwerke. Unterschiedlicher Lichteinfall verändert die Objekte immer wieder aufs Neue. mehr....

Ausstellungstipp

Alexander Tutsek-Stiftung Spannung und Entspannung, Anspannung und Ruhe – diesem Themenkomplex widmet die Alexander Tutsek-Stiftung in München ihre diesjährige Ausstellung. Unter dem Titel „Frozen-in Tension“ (Eingefrorene Spannung) sind vom 29. April 2010 bis 27. Januar 2011 mehr als 30 Skulpturen aus dem Material Glas wichtiger internationaler Künstlerinnen und Künstler sowie Arbeiten der deutschen Fotografin Jessica Backhaus zu sehen. Der Titel der Ausstellung – ein technischer Begriff aus der Wärmebehandlung – ist mehrschichtig: Er spricht Inhalt und Material der Werke an. Die aus flüssigem heißem Glas gefertigten Skulpturen, jetzt kalt und erstarrt, scheinen auf einen ersten, schnellen Blick in sich zu ruhen. Doch bei längerem oder näherem Betrachten verwandeln sich Ruhe, Gleichmaß, Gelassenheit in subtile Gespanntheit, verstörende Unruhe bis hin zu emotionaler Sprengkraft. mehr...

Kultur-Tipp -Baden-Baden-

Pfingstfestspiele im Festspielhaus Baden-BadenFestspielhaus Baden-Baden

Georges Bizets „Carmen“ ist der Höhepunkt der diesjährigen Pfingstfestspiele im Festspielhaus Baden-Baden. Unter der Regie von Philippe Arlaud gibt die israelische Mezzo-Sopranistin Rinat Shaham die Carmen. Sie ist derzeit international eine der am meisten gefragten Sängerinnen für diese Rolle. Weitere Höhepunkte der Festspiele sind Konzerte mit Renaud & Gautier Capuçon, den Bamberger Symphonikern und der Pianistin Yuja Wang. mehr....