Wilken Skurk

14. Oktober 2007 - 31. Januar 2008

Die neuesten Arbeiten des Berliner Bildhauers Wilken Skurk sind ab dem 14. Oktober 2007 in der Galerie B, in Sinzheim/Baden-Baden. Die Materialien Stahl, Glas, Bronze und Gusseisen prägen die Werke von Wilken Skurk. Er gilt als großes Talent in der Bildhauerei und war erst kürzlich Preisträger beim renommierten „Coburger Glaspreis“.

Helmut Ricke, Direktor des Kunstmuseums Düsseldorf schreibt über Wilken Skurk: „Mit großer Selbstverständlichkeit und einer Sicherheit des Zugriffs, wie sie bisher kaum ein anderer Bildhauer im Umgang mit dem schwierigen, so ungemein eigenwertigen Material Glas erreicht hat, gelingt es Skurk, Glas mit absolut gleichem Gewicht neben anderen Werkstoffen wie Holz oder Metall einzusetzen.“

Typische Bauformen städtischer Architektur- vom Wohnhaus über die Hinterhofsituation bis zur Kirche – sind Ausgangspunkt für die Skulpturen, die Bronze, Eisen und Glas vereinigen.

Zur Einführung bei der Ausstellungseröffnung am 14. Oktober 2007 spricht Clementine Schack von Wittenau, Kuratorin der Kunstsammlungen der Veste Coburg. Der Künstler wird anwesend sein.

Puzzle_A

Gedaechtnis_A Gedächtnis 2006 Glas/Bronze 50cm x 80cm x 30cm Gedaechtnis_B Gedächtnis 2006 Glas/Bronze 50cm x 80cm x 30cm Kathedrale_A Kathedrale 2006 Glas/Bronze 102cm x 72cm x 52cm Kathedrale_B Kathedrale 2006 Glas/Bronze 102cm x 72cm x 52cm Nest-a Nest 2007 Glas/Bronze 70 cm x 80cm x 60cm Nest Nest 2007 Glas/Bronze 70 cm x 80cm x 60cm Puzzle_A Puzzle 2006 Glas/Bronze 50cm x 80cm x 30cm Puzzle_B Puzzle 2006 Glas/Bronze 50cm x 80cm x 30cm Quingelwingelqui Quingelwingelqui 2007 Glas/Bronze 160 cm x 35cm x 53cm Trafo-a Trafo 2007 Glas/Bronze 100 cm x 60cm x 30cm Trafo Trafo 2007 Glas/Bronze 100 cm x 60cm x 30cm Tresor_A Tresor 2006 Glas/Bronze 75 cm x 55cm x 43cm Tresor_B Tresor 2006 Glas/Bronze 75 cm x 55cm x 43cm