Sibylle Peretti
„Silent Children“

24.April 2005 - 30. Juni 2005

Neue Arbeiten der Künstlerin Sibylle Peretti präsentiert ab dem 24. April 2005 die Galerie B, Kunst der Gegenwart, in Sinzheim/Baden-Baden. Unter dem Titel „Silent Children" hat Sibylle Peretti eine Reihe sehr poetischer und geheimnisvoller Arbeiten geschaffen. Themen wie Paare, Zwillinge, überirdische und mysteriöse Wesen, geheime Botschaften prägen die Ausstellung, die bis zum
30. Juli 2005 zu sehen ist. Gezeigt werden Skulpturen aus Glas und anderen Materialien sowie Zeichnungen.
Die deutsche Künstlerin Sibylle Peretti (Jahrgang 1964) lebt seit Jahren in den USA und ist international erfolgreich. Sibylle Peretti absolvierte ihr Kunststudium an der Fachhochschule für Kunst und Design in Köln als Meisterschülerin der Professoren Karl Marx und Renate Lewandowski. Sie arbeitet in verschiedenen Materialien mit dem Schwerpunkt Malerei und Bildhauerei. Sibylle Peretti malt auf Leinwand, zeichnet, baut Installationen, in denen Glas vorkommen kann, aber nicht vorkommen muss.
„Speziell für das zeitgenössische Glas haben ihre Arbeiten eine besondere Bedeutung", stellt die Kunstkritikerin Christiane Sellner fest. „Da die Verschmelzung von Kunst und Glas bis heute nur sehr zögernd stattfindet, wird gerade Künstlern wie Sibylle Peretti eine Schlüsselfunktion zufallen." Peretti stehe für eine neue Standortfindung des zeitgenössischen Glases. Sellner: „Sibylle Peretti schlägt eine Brücke zwischen dem Material Glas und der Kunst und weist damit neue Gestaltungswege."
Sibylle Peretti wurde mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet und wird seit zehn Jahren von der Galerie B vertreten. Zur Einführung der Ausstellungseröffnung am 24. April 2005 spricht Dr. Sabine Runde vom Museum für Angewandte Kunst in Frankfurt.

Artikel aus "Neues Glas" 02/2014 (3MB, PDF)

 

boyz4

Twins Twins boyz4 Boys triptych Triptych sisters2 Sisters sisters Sisters perettigirl Girl honeychild Honeychild deerngirl Deer and girl boynbird Boy and bird bee-boy Bee and Boy